Donnerstag, 23. März 2017
WSS Newsletter

Folge uns

Alte reformierte Kirche

Es gibt wohl kein zweites Gebäude im Gemeindegebiet, das durch die Jahrzehnte und Jahrhunderte so unterschiedlich genutzt wurde, wie die ehemalige reformierte Kirche neben der Burg. Die Anfänge der Kirche reichen bis in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts zurück. Der achteckige Zentralbau wurde unmittelbar vor dem Herzogschloss errichtet und 1786 eingeweiht. Am 24. Oktober 1830 wurde in der kleinen reformierten Kirche die letzte Predigt gehalten. Danach zogen die Gläubigen der vereinten reformierten und lutherischen Gemeinden in die benachbarte Georgskirche.

85 Jahre lang diente der barocke Bau dann als Schulgebäude. Nach einer aufwändigen Renovierung wurde am 1. Juni 1956 eine Zweigstelle der Kreisbücherei eingerichtet und 1975 die Kommunalbücherei ausgebaut. Im Laufe der Jahrzehnte platze diese Bücherei aus allen Nähten. Büchereileiterin Ruth Arand stapelte 1992 einen Teil der Bücher sogar im Toilettenraum. Im Zuge der Planungen für ein neues Rathaus entstand auch ein Anbau für die neue Bücherei, die am 1. Oktober 1996 bezogen wurde.

Die ehemalige reformierte Kirche war wieder frei geworden. Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten dient das schmucke Gebäude seit 2004 als Kulturstube für vielfältige Veranstaltungen.

Wetter

Javascript error before this line